Infekte werden von den meisten Menschen nicht als Einladung zu einer Ruhepause für Körper und Seele erlebt, sondern als lästig. Eigentlich sollen sie überstanden sein, bevor sie richtig angefangen haben, und keinesfalls andauern oder gar regelmäßig wieder kehren. Und schnieft und hustet der Nachbar, bekommt er meist den fast schon drohenden Rat zu hören: „Steck mich bloß nicht an!“.

Viele Früchte eignen sich wunderbar, um Infekten vorzubeugen und das Immunsystem zu stärken. Und ist es bereits zu spät, können sie im Kampf gegen eingedrungene Erreger tatkräftige Unterstützung leisten. Zudem sind sie ideale Alternativen zum Tee, für dessen Zubereitung sich nicht jeder Zeit nehmen möchte. Säfte und das Mus der Beeren können problemlos überallhin mitgenommen und ohne zusätzlichen Zeitaufwand angewendet werden. Daher werden sie gerade von Berufstätigen geschätzt. Viele Patienten mögen schließlich die Möglichkeit, zwischen den Früchten und ihren Zubereitungen zu wechseln, weil sie dankbar für die geschmackliche Abwechslung sind.